CF028 – MuggelAnBord

Alles im Lot auf’m Boot, alles in Budder auf’m Kudder.

Der Erklär-Bär und hauptberufliche Muggel Klaus Backhaus gibt sich die Ehre ein bisschen Licht ins Dunkle zu bringen.

Kommt an Bord und erkundet mit uns die weite Welt der Geocacher.

Aktuelles aus der Szene:

Natur und Umwelt:

Technik:

Internet und Apps:

Events:

Wo findet ihr uns:

Neben unser Internetseite findet ihr uns auch in den sozialen Netzwerken bei:

DOWNLOAD

2 Kommentare

  • Hallo Jungs!
    Ihr wolltet wissen welche Chips in GPS-Geräten verbaut sind und habt da den SirfIII angesprochen.
    Der Chip wurde vor gut 10 Jahren in Garmins 60cx und 60csx verbaut, war damals das Maß der Dinge und entsprechend beworben. Dann hat Garmin einen anderen Chip in den o.g. Geräten verbaut und der Shitstorm ging los, allen voran in den grünen Hölle…und es hält sich bis heute, dass 60er mit dem SirfIII besser seien wie die mit dem NachfolgeChip…
    Ich habe mit beiden Geräten gearbeitet und konnte keinen signifikanten Unterschied im Empfang feststellen, nur dass der „neue“ Chip etwas weniger Strom verbraucht hat, jedenfalls hielten die Akkus 2 Stunden länger.
    Warum wärme ich die Geschichte nochmal auf?
    Weil die GPS-Hersteller allesamt daraus gelernt haben!
    Sie geben dazu keine Informationen mehr heraus und gewinnen so die Freiheit, je nach Verfügbarkeit, Belieben oder (vielleicht auch) Preis die Chips zu verbauen, die sie für richtig oder besser halten!
    …was Geschäftspolitisch auch Sinn macht, wie ich finde.
    Meiner Erfahrung nach schwanken die Qualitäten eher bei den Handys – bei den Androiden unserer Familie war der Empfang bei deutlich jüngeren Geräten (Samsung Y-Serie) schlechter wie beim uralten SonyEricsson X10 mini pro … meiner Meinung hilft da nur ausprobieren 😉
    Bei Outdoor-Geräten kann man das m.E. vernachlässigen!
    Ein Indikator ob es sich um einen neueren Chip handelt dürfte wohl die Möglichkeit des Empfangs vom russischen GLONASS sein.
    Viele Grüße

  • Pingback: App-Vorstellung: GiftköderRadar | Kocherreiter auf Tour

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse diese kleine Aufgabe: *