CF101 – Baumbaer

Wenn FRIDTJOFvanHAUDEGEN die Geister ruft, dann ist die Qualität der Geocaches in neuen Händen und das OC HQ Event in einer GSAK Galaxy mit Kindern.

Aktuelles aus der Szene:  
Technik:
Internet und Apps:
Events:
Dies und Das:
Wo findet ihr uns:

Neben unserer Internetseite findet ihr uns auch in den sozialen Netzwerken bei:

DOWNLOAD

3 Kommentare

  • Hallo zusammen,
    erstmal vielen Dank für das Aufgreifen meines Artikels „Qualität geht, Mist kommt“.

    Schön dass ihr euch in der Sendung mit dem Blickwinkel, den ich im Beitrag bewusst nicht beleuchtet habe (Notwendigkeit von NA-Log und anschließender Archivierung), auseinandergesetzt habt. Das empfand ich als sehr gute Ergänzung.

    Zum Teil-Inhalt „Mist kommt“: als Blogger sehe ich mich nicht in der Position, dass ich jedes Thema nüchtern und sachlich behandeln muss. Hier habe ich (mal wieder) bewusst übertrieben, um auf gewisse Umstände aufmerksam zu machen und zum Nachdenken anzuregen. Obwohl hier in den ersten 6 Wochen in 2018 gefühlt tatsächlich viele Caches rauskamen, die ich nicht unbedingt machen muss, ist mir schon klar, dass über kurz oder lang auch wieder sehr gute Dosen veröffentlicht werden.

    Beste Grüße!
    Röbü

  • Hallo Jungs!
    Nachdem es letzten Donnerstag nicht so einfach schien die „Rettungspunkte Deutschland“ ausfindig zu machen, hier nochmal die Links und ein paar Infos:

    Grundlage bilden die Daten der http://www.Rettungspunkte-Forst.de die auf
    http://www.kwf-online.de/index.php/wissenstransfer/waldarbeit/85-rettungspunkte-download-ja
    weiterleiten.
    Wie Ihr sehen könnt, werden diese dort in den Formaten Shape und KML zur Verfügung gestellt. Das hängt damit zusammen, dass diese Daten(wie sehr viele) in einem GeoInformationsSystem, kurz GIS gepflegt werden und dieses keine für uns User gebräuchliche Schnittstelle zu GPX und Co. hat.
    Ich konvertiere diese nun und biete sie als GPX und GPI bei mir an:
    https://der-gruendel.de/downloads/gps-daten
    Da es sich um mehrere Zehntausend handelt, empfehle ich die GPI-Datei (in den Ordner X:/Garmin/POI/ kopieren) auf dem Garmin zu nutzen. So wird der GPX-Speicherplatz nicht unnötig blockiert!!! Die meisten Geräte schaffen in GPX ja nur 1000 bis 5000! Und BaseCamp ächtzt auch ganz schön bei so vielen Wegepunkten.

    Ich hoffe, Ihr und Eure Hörer können mit dieser Kurzanleitung etwas anfangen und wünsche weiter viel Erfolg!!!

    Gruß
    Markus

  • Moin!
    Vielen Dank für die nette Erwähnung meines Blog-Artikels über den Notfallpass.
    Hoffentlich richtet ihr euch den alle ein und hoffentlich braucht ihr den niemals!
    Genau so wie Markus‘ Rettungspunkte. Die GPI Datei habe ich natürlich auch immer auf meinem GPS.

    Macht weiter so!

    Gruß aus dem Hohen Norden!
    Ulf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse diese kleine Aufgabe: *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.