2 Kommentare

  • Nachtcaches sind wirklich leider eine aussterbende Spezies. Deswegen haben zwei Cacherkollegen und ich zwei empfehlenswerte Nachtcaches im Saarland adoptiert und halten sie am Leben:
    SiChris und der Schatz der Rötelkrämer (N8) GC2Q23N und
    SKCS: Zombie – Nacht am Spiemont… (N8) GC3M8K0

    Einen weiteren habe ich selbst mal gelegt: Leuchtreklame in der Stadt bei einem Stadtrundgang suchen und erkennen: WND Lichtertour (NC) GC6KCP5.
    Dafür benötigte ich auch keine Genehmigung irgendeines Förster, Jägers oder Landeigentümers. 😉 Allerdings ist das Feeling da schon anders als im Wald.

    Ein weiterer sehr schöner Nachtcache ist The Overhang @ N8 GC4EBG5, der ebenfalls durchs Dorf führt und damit ein ganz anderes Flair versprüht.

    Mir selbst macht Nachtcachen auch immer besonderen Spaß.

    Bis bald im Wald

    Ud

  • Und von mir noch ein Nachschlag zu Nachtcaches:
    die meisten Probleme treten nicht bei den Stages, sondern mit den Reflektorstrecken auf. Zum Einen kann ich mir vorstellen, dass neugierige Muggel(kinder) die abknibbeln, immerhin sind die ja im Prinzip für jeden sichtbar angebracht.
    Zum Anderen können die Teile auch zuwachsen oder bei Forstarbeiten oder Stürmen draufgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse diese kleine Aufgabe: *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.