CF241 – Cacheloch

avatar
Björn
avatar
Gérard
avatar
Dirk

Dirk kränkelt, Björn hat Verlust zu beklagen und Gérard steckt im Cacheloch.

 

Aktuelles aus der Szene:  

Natur und Umwelt:

Technik:

Events:

  • HQ verschiebt

Cacheempfehlungen:

  • Cache des Monats Dezember 20
    Das Deutsche Weintor (GC8VVW1) Multi D3 / T4,5 Schweigen – Rechenbach
  • Cache des Monats Januar 21
    Weihnachten 2019 – Türchen 25 (GC8DFKF) Letterbox D2 / T1,5 Dresden
  • Die drei ??? – Rhader Wiesen (GC962TA) Multi D 2,5 / T1,5 Rhade
  • Der Hauptgewinn (GC9674C) Tradi D3,5 T1,5 Xanten

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. Shelly

    Hey ihr Drei!

    Ich muss mal etwas zu den Veröffentlichungen sagen: Ich wohne in Bayern und habe ehrlich gesagt nicht mal mitbekommen, dass wir wieder welche legen dürfen. Ich selbst habe jetzt in dieser Zeit, wo das veröffentlichen nicht ging, mir ein paar schöne Ecken und Runden raus gesucht, wo ich mir denke: Ja da muss ein Cache hin!

    Natürlich wird es nun dauern, bis der eine oder andere Cache für uns Cacher auch öffentlich ist. So habe ich mir im Kopf eher überlegt, wie ich bestimmte Multis oder Tradis gestalten kann. Ich warte jedoch auf die Zeit nach Ostern, bis ich dann selbst meinen ersten Cache auslege. In der Zeit schaue ich eher, ob nicht noch ein anderer Cacher auf die Idee kam, dort eine Dose zu verstecken. Daran sollte man vielleicht auch denken. Nicht dass wir dann Orte habe, wo viele Dosen liegen, aber keine Einzige davon veröffentlich wird.

    Ich freue mich schon auf meinen ersten eigenen Cache. Und ich hoffe, dass mir das auch gelingt.

    Liebe Grüße aus Unterfranken, der kleine Weltenspatz Shelly

  2. Manuel

    Hallo Freunde des gepflegten Caches. Hier ein paar Anmerkungen zur letzten Sendung die auch wieder Klasse war.

    Das mit dem CITO verstehe ich auch nicht. Wir kann man in einer Zeit wo sich niemand groß treffen soll, Werbung für Events machen? Haben die im HQ vielleicht was nicht mitbekommen bezüglich der Epidemie?

    Was die Adventure Caches angeht bin ich auch zwiegespalten. Auf der einen Seite find ich es gut das man in Städten, wo man eh nicht so gut Dosen verstecken kann, eine weitere Möglichkeit hat Caches zu „finden“. Dadurch haben wir zB in Mainz noch ein paar Ecken entdeckt in denen wir trotz Geocaching bisher noch nicht waren. Allerdings sind die Adventure Caches in der Regel ja nicht so anspruchsvoll. Man läuft halt die Stationen ab, gibt was ein und weiter gehts. Wir sehen das als Spaziergang mit ein paar Infos an. Außerdem scheinen die ja nicht so flexibel zu sein. Es müssen immer 5 Stationen sein. Manche wurden dadurch unnötig verlängert, bei anderen wäre es praktisch wenn es noch ein bis zwei Stationen mehr geben könnte. Blöd ist auch das sie als fünf Funde in der Statistik auftauchen. Letztendlich wird aber ja auch hier niemand genötigt die zu machen. Vielleicht kommt ja in Zukunft noch was um sie attraktiver zu machen.

    Das Thema Zecken hat mich auch sehr interessiert, vor den Viechern habe ich großen Respekt. Meine Frau und ich suchen uns auch nach dem Cachen immer gegenseitig ab. Zusätzlich verwenden wir natürlich auch noch Zeckenspray. Welches verwendet ihr so? Mit welchem habt ihr gute Erfahrung gemacht? Was haltet Ihr von dem Spray was man als so eine Art Imprägnierung auf die Klamotten sprühen kann?
    Okay das war es für heute. Bis demnächst mal wieder.
    Gruß, Manuel

  3. Moin Jungs!
    Ihr hattet neulich die startup.txt zum Thema.
    Sie ist bereits seit 2008 Standard bei den Outdoor-Garmins, einfach mit dem ollen WindowsEditor änderbar und vielleicht zwei Besonderheiten zu beachten.
    – Speichern in UTF-8
    – die Anzahl der angezeigten Zeilen variiert von Gerät zu Gerät von 3 bis 8
    Wer mag, findet das ganze auf meinem Blog 😉
    Viele Grüße
    Markus

Schreibe einen Kommentar

Bitte löse diese kleine Aufgabe: *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.